Minifacelift- Midface-Schläfenlifting

Dank der sog. miniinvasiven Methoden – Injektionsfüllungen, Botulotoxin-Injektionen, Laserbehandlung und weiterer nichtchirurgischer Methoden, gelingt es heute sehr gut, die Erscheinungen der Gesichtsalterung hinauszuschieben. Wie Sie in unseren Informationen über Operation von Gesicht und Hals – Facelift erfahren, ist diese Operation erst ab einem bestimmten Alter geeignet. Die oben genannten miniinvasiven Methoden ermöglichen derzeitig, sehr gut und effektvoll die Erscheinungen der Gesichtsalterung zu lösen in einer Zeit, in der es noch wenig Sinn macht, eine Gesichtsoperation in Erwägung zu ziehen. Wir befassen uns  verhältnismäßig häufig mit Problemen von Frauen im mittleren Alter, deren Gesichtshaut nur ein Minimum an Falten hat oder diese beginnenden Falten erfolgreich durch nichtchirurgische Eingriffe minimalisiert werden. Bei ihnen beginnt jedoch die Haut der unteren Wangenhälfte – von den Mundwinkeln zum Kinn und dem Unterkieferrand – zu erschlaffen. Füllungen oder andere Injektionsmethoden helfen hier leider nicht mehr und für eine Gesamtoperation – das Facelift – ist es noch zu früh, denn die Haut von Hals und oberer Gesichtshälfte ist noch nicht erschlafft und bildet noch keine weiteren Falten. In diesem Falle kann gerade das Minilifting helfen.

Die Operation erfolgt in Analgosedation. Ein kurzer Operationsschnitt erfolgt nur um das Ohrläppchen und in der Rille hinter der Ohrmuschel bis in etwa 2/3 deren Höhe. Danach wird die Haut der unteren Wangenhälfte gelockert und der gelockerte Wangenmuskel gefestigt – alles unter endoskopischer Kontrolle zwecks Übersicht der Operation von dem kleinen Schnitt aus. Nach Festigung der Muskeln wird die überflüssige Haut gemessen und beseitigt und die Wunde mit inneren resorbierbaren Fäden vernäht.

Nach der Operation wird für 1-2 Tage ein Verband getragen. Leichte Anschwellungen der Wangen verlieren sich in der Regel innerhalb von 5-7 Tagen, die Heilung der Narbe ist individuell, aber standardgemäß ist die Narbe nach einer Woche stabilisiert, und die Wangen können evtl. mit einem Makeup überschminkt werden. Die Rekonvaleszenz nach dieser Operation erfolgt wesentlich schneller, als nach einer klassischen Gesichtsoperation.


Anrufen

E-Mail